Archiv der Kategorie: Linie 27

Wartezeit

Wenn ich am Abend mit der S-Bahn am Frankfurter Berg ankomme, muss ich je nach Uhrzeit entweder lange (10 Min.) oder sehr lange (16 Min.) auf den Bus der Linie 27 warten. Manchmal lohnt sich die Warterei sehr, wenn z.B. der Mond sein Licht auf die Umgebung wirft und eine magische Stimmung verbreitet.

Der Mond über dem Frankfurter Berg

Der Mond über dem Frankfurter Berg

Montag. Manchmal…

Manchmal freue ich mich besonders, dass ich mit Bus und Bahn zur Arbeit fahre. Besonders an solch kalten Wintertagen, wie wir sie nicht so oft haben. Auf dem Weg zur Arbeit beneide ich diejenigen nicht, die erst einmal ihre Autos freikratzen dürfen. Bei Minusgraden. Echt unangenehm.

Der Winter ist da!

Der Winter ist da!

Diese Menschen tun mir so leid, ich vergesse beinahe, dass heute ein Montag ist und ich auf dem Weg zur Arbeit bin.

Weiterlesen

1001 Möglichkeiten, die S-Bahn zu verpassen…

Am Freitag bin ich reichlich spät dran, um rechtzeitig zu meinem ersten Meeting auf die Arbeit zu kommen. Dementsprechend bin ich froh, dass ich den letzten Bus erreiche, mit dem ich noch pünktlich bei diesem Meeting eintreffen kann. Der 27er Bus ist nahezu auf die Sekunde pünktlich, das freut mich sehr. An der nächsten Haltestelle (Bonameser Hainstraße) steigt eine Frau mit Kinderwagen und zugehörigen Kindern ein. Kein Problem, der Kinderwagenplatz ist frei. Der Bus ist pünktlich…

Weiterlesen

Eine kleine Fahrplanposse

Ersatzhaltestelle

Ersatzhaltestelle

Die Linie U5 fährt derzeit und fast bis zum Fahrplanwechsel nur bis zur Sigmund-Freud-Straße. Der Schienenersatzverkehr wurde einigermaßen sinnträchtig organisiert und wird durch die Verlängerung aller Buslinien erreicht, die sonst nur bis nach Preungesheim fahren. Soweit, so gut. Ich freue mich auf eine barrierefrei umgebaute Endhaltestelle und darauf, dass die U5 endlich eine richtige U-Bahn wird. Leider hatte man vergessen, Fahrpläne für die Ersatzbusse aufzuhängen. Deswegen schrieb ich am 15. Juli eine Mail an die Traffiq, in der ich darum gebeten habe, Fahrpläne für die Busse aufzuhängen.

Weiterlesen

Ruhe vor dem Sturm

Wetterkatastrophen werden im Radio berichtet. Auch zu uns sollen die Stürme am Wochenende  kommen, aber zunächst einmal beginnt der Tag mit Sonnenschein.

alt-bonames-2

Alt Bonames, Blick die Homburger Landstraße entlang.

Bonames präsentiert sich bei bestem Wetter von der Sonnenseite. Nur die Wolken am Himmel lassen den nahenden Sturm erahnen.

Ich spaziere in Richtung S-Bahn, ich muss noch mit der neuen Kamera spielen. Weiterlesen

Wetterfrust

Streusalzvorrat für einen harten Winter

Streusalzvorrat für einen harten Winter

Der Winter wird in diesem Jahr wohl erst nach dem Herbst stattfinden.

Die DB hat sich gerüstet und am Bahnhof Frankfurter Berg einen ordentlichen Vorrat an Streusalz angelegt.

Der Regen wäscht den Dreck von den Plastiktüten. Es ist 9:40 Uhr. Von der S-Bahn ist nichts zu sehen.

Weiterlesen