Auswärtsspiel…

Im Rahmen einer Weiterbildung war ich eine Woche in Hamburg. Dort ist mir in der U-Bahn etwas aufgefallen, was wir in Kürze in Frankfurt auch haben werden:

Bahnsteige mit unterschiedlichen Bahnsteighöhen. Bastionsbauweise nennen sie das in der Pressemitteilung.

Unterschiedliche Bahnsteighöhe

Unterschiedliche Bahnsteighöhe

Nur in einem kleinen Bereich des Bahnsteigs, der gerade einmal zwei Türen betrifft, kann stufenlos ein- und ausgestiegen (bzw. gerollt) werden. In Hamburg fällt das in vielen unterirdischen Stationen auf, die mit diesem Mittel preisgünstig barrierefrei ausgebaut worden sind.

Hinweisschilder am Bahnsteig

Hinweisschilder am Bahnsteig

Bei uns wird es die Stationen Glauburgstraße und Musterschule betreffen, die oberirdischen Bahnsteige sollen nicht so mächtig wirken.

Wie finde ich das? Anfangs konnte ich mir das nicht so recht vorstellen. Jetzt kann ich mir vorstellen, wie es in der Praxis aussehen wird. So schlecht ist es nicht. So richtig gut aber auch nicht. Naja. Wenn es sich nicht bewährt, kann man ja den Rest der Bahnsteige auch noch hoch pflastern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.