Eröffnung der Linie 17

Am 13. Dezember 2003 eröffnete Oberbürgermeisterin Petra Roth die Straßenbahnlinie 17 vom Hauptbahnhof zum Rebstockbad. Und schon wieder eine Neueröffnung. Diesmal sprach Frau Roth nicht mehr darüber, dass sie immer gegen die Verbindung war, sondern betrachtete die Straßenbahn als wichtiges Standbein des Frankfurter ÖPNV.

roth-vamp

Petra Roth – geringfügig mit Photoshop bearbeitet.

grinch-500

Der Signalgrinch. Er sorgte immer wieder für Verzögerungen, weil in der Anfangsphase die Signale nicht so richtig wollten.

17-202-Varrentrappstr-800

Wagen 202 auf der Linie 17 in der Varrentrappstraße.

17-202-AnDerDammheide-800

Wagen 202 an der Dammheide. Erstmals sieht man in Frankfurt die als Bahnsteig aufgepflasterte Straße.

17-020-Varrentrappstr-800

R-Wagen 020 war ebenfalls auf der 17 am Eröffnungstag.

17-017-HamburgerAllee-800

Wagen 17 im eingleisigen Abschnitt der Hamburger Allee

Photoshop machte es möglich. Eine Persiflage auf die VGF-Eigenwerbung, die damals wie heute im Stadtbild zu sehen ist:

Mit der neuen Linie 17 in 15 Minuten vom Rebstockbad ins Bordell.

Mit der neuen Linie 17 in 15 Minuten vom Rebstockbad ins Bordell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.